Innovation

Im Logistik-Bereich in den Mode- und Lifestylebranchen herrscht seit langer Zeit absoluter Stillstand. Die grundlegenden Prozesse sind stets dieselben geblieben und zahlreiche logistische „Neuerungen“ waren meist doch nur Variationen bereits bestehender Prozesse. In den genannten Branchen genießt die Logistik im Allgemeinen nicht oberste Priorität. Sie muss zuverlässig geregelt sein und die Kosten müssen so niedrig wie möglich gehalten werden. Viele Personen mit Entscheidungsbefugnis in diesen Branchen beschäftigen sich allerdings in erster Linie mit Einkauf und Verkauf, mit Kollektionen und Marketing sowie mit Produktion und Geldströmen. Anfragen bezüglich ergänzender logistischer Dienstleistungen kommen selten. Der in diesen Branchen aktive Logistiksektor kann in zwei Gruppen eingeteilt werden. Auf der einen Seite: große internationale Systemtransport-Konzerne mit allgemeinen Dienstleistungen für alle; auf der anderen Seite: viele kleine Logistikdienstleister mit einfachen Dienstleistungen, einem hohen Serviceniveau, leider aber auch nur mit begrenzten Möglichkeiten. Diese Situation führt dazu, dass es in Bezug auf logistische Innovationen eigentlich weder Angebot noch Nachfrage gibt, was dazu geführt hat, dass das „Rad der Innovation“ bereits seit langer Zeit stillsteht.

Greenway Logistics hat einige Innovationen hervorgebracht und neue Konzepte entwickelt, die dem Logistikmarkt einen ganz konkreten Mehrwert bieten von denen die Marktteilnehmer profitieren können. Durch die Kooperation mit Fachinstituten wie DINALOG und weiteren, häufig von staatlicher Seite initiierten Instanzen, gelingt es, Ideen auch in die Praxis umzusetzen. Dabei gilt der Grundsatz, dass weder seitenlange wissenschaftliche Berichte noch wohlklingende Zukunftsvisionen formuliert, sondern reale Dienstleistungen und Produkte für echte Unternehmen entwickelt werden sollen. Projekte wie z. B. „Bündeln an der Quelle“ und „Lieferzeitharmonisierung“ sind Beispiele gelungener Innovationen, an denen Unternehmen aus den Mode- und Lifestylebranchen sich beteiligen können. Des Weiteren wären in diesem Zusammenhang Konzepte wie „Rundumversorgung“ und die kombinierten Transportdienste zwischen bestimmten Ländern zu nennen. Viele dieser Innovationen führen sowohl zu Kosteneinsparungen als auch zu einer grüneren Logistik und sind somit für Teilnehmer gleich in zweifacher Hinsicht interessant.

 

früher nächste